Betroffene zu Beteiligten machen.

Das ist unsere Haltung seit Kurt Lewin. Wir bieten Raum und Ressourcen, damit Menschen ihre eigenen Angelegenheiten selbstermächtigt regeln können.

Agil stabil gelingt.

Wir alle können agil sein, also können das Organisationen auch. Wir müssen uns nur zugleich bewegen und stabilisieren.

Führung ist ein Geschehen.

 

Denken wir Führung neu: Als Beziehung, die Sinn und Ordnung stiftet, achtsam und kraftvoll den Rahmen hält.

Veränderung ist immer. Wollen wir sie nützen? Dann verändern wir auch unsere Zukunft.

Wozu kommen Menschen zusammen? Weil damit schier Undenkbares möglich ist.

Nach Jahren laissez.faire braucht es wieder Politik. Neue mindsets und kluge Organisation ermöglichen, wirksam zu sein.

Aus der Werkstatt

Wenn wir Berater/innen nicht teilen, worüber wir nachdenken – was sind wir dann wert? Ein Blog.

Interessiert? Abonnieren

Es wird heiß – in jeder Hinsicht

Es wird heiß – in jeder Hinsicht

Auseinandersetzungen werden härter, auch in Organisationen. Dass die Zukunft nicht mehr so rosig aussieht, bewegt nämlich alleine noch gar nichts: Es verstärkt den Widerstand genauso wie das Momentum. Wie kommen wir da raus? Mit Halten, Ebene wechseln, und mit Lernen.

mehr lesen
Unsere Container sind voll

Unsere Container sind voll

Wir haben in uns einen Raum, in dem wir das stecken, was wir gerade nicht aushalten – Wilfried Bion nennt das „container“. Das ist gut so, denn ohne den würden wir verrückt werden – unsere Welt ist viel zu komplex für unser Hirn. Aber wenn der Container voll wird, dann beginnt er, uns zu lähmen. Und er ist gerade berstend voll: Klima, Corona, Krieg und mehr. Wie kommen wir da raus? Stück für Stück öffnen und reinschauen – wir müssen Wirklichkeit erkennen und verarbeiten.

mehr lesen