Teamentwicklung

Teams bringen mehr zusammen als Einzelne.
Das tun sie aber nicht „von selbst“ – Teams müssen gestaltet und begleitet werden. Es geht darum, dem „wie“ (des Miteinanders) und dem „wer“ (die Persönlichkeiten) den Raum zu geben, um zu wachsen und sich zu entwickeln.Teamentwicklung hilft, die Arbeitsfähigkeit zu erhöhen und schafft zufriedenere, leistungsfähigere MitarbeiterInnen. Wenn wir etwas gerne tun, tun wir es auch gut – erst recht miteinander.
Typische Ansatzpunkte für Teamentwicklung sind Phasen der Veränderung (Formierung, neue Mitglieder, Bilanzierung und Auflösung, Fusionen) und Krisen: Dann, wenn es nicht rund läuft, ist das Potenzial für eine Lösung am größten.
Es geht nichts über eine gut genützte Krise!

226_standup_quer_gestik

Zur Feldkompetenz

Als ausgebildeter Gruppendynamiker (ÖAGG) bin ich auf das Herstellen von Arbeitsfähigkeit in Teams spezialisiert (mehr dazu). Beruflich habe ich ein Team in der Gewerkschaft vida aufgebaut, das Komplementärberatung (Fach-, Team- und Organisationsberatung gemeinsam) in der Organisation implementierte und durchführte. In meiner jahrelangen Praxis habe ich Gruppen in sozialen Einrichtungen und NGOs dabei begleitet.